Bastonaca

Unter Beachtung der Regeln des biologischen Anbaus und aufmerksamen Blicken des Önologen Carlo Ferrini ist man zukunftsorientiert, ohne jedoch den Bezug zu dem zu verlieren, was die Vergangenheit lehren kann. Die Reben werden nur im Albarello-System erzogen. Auf 4 ha wachsen Frappato, auf der gleichen Grösse Nero d'Avola, 2 ha sindmit Grillo bestückt. Daneben sind je 1 ha mit Tanna und Grenache bewachsen. Nebst dem Wein werden 5 ha mit Olivenbäumen der Sorte Carolea kultiviert. Das junge Weiin gut brachte erstmals 2014 ihre ersten Wein ein den Handel.

tenutabastonaca.it